top of page

Mon, 12 Feb

|

Furtwangen im Schwarzwald

WILDE FASNET | Das Heimische Stausee-Echo

Dieses Musik Ensemble greift auf eine 45-jährige Geschichte Linachs zurück. Und nicht nur Linachs, sondern auch auf die Geschichte des Michelhofes und der Talsperre. Wir sind wildsau stolz, dass wir eine so lange Tradition Linachs bei uns wieder aufleben lassen dürfen!! Mehr in den Details...

WILDE FASNET | Das Heimische Stausee-Echo
WILDE FASNET | Das Heimische Stausee-Echo

Time & Location

12 Feb 2024, 18:00

Furtwangen im Schwarzwald, Linach 6, 78120 Furtwangen im Schwarzwald, Deutschland

About the event

Einige Musiker Linachs haben durch einen Verein immer wieder verschiedene Bands ins Leben gerufen. Die treibenden Kräfte waren meist Gerhard Dotter und Michael Dengler.

Angefangen hat es 1979 bei der Weihnachtsfeier des Harmonikavereins mit dem Stausee-Echo auf Initiative von Josef Dold. Mit dabei waren Michael Dengler, Gerhard Ditter, Erich Straub, Hans-Peter Rombach. Später Hermann Dotter und Agnes Fritsch geb. Dold. Diese wirkten auch bei der Fasnet und an Sylvester im Michelhof mit. Der Freitagabend beim Frühlingsfest wurde eingeführt durch das Stausee-Echo.

1982 gründete sich in Nachfolge des Stausee-Echos die Mike-Silver-Band. Zu dieser gehörten Gerhard Dotter, Michael Dengler, Norbert Straub und Peter Hupfer. Diese hatte Auftritte bis ins benachbarte Ausland. An FASNET hatte die Band bis zu zehn Auftritte. Auch wurden größere Konzerte zusammen mit der damals sehr populären „Golden Show Band“ gegeben. Diese Formation spielte bis in die Mitte der 80er Jahre.

Anfang der 90er gründete sich das Sandstrand-Echo. Der Name entstand in Ermangelung von Wasser in dem abgelassenen Stausee Linachs. Zur Besetzung gehörten Gerhard Dotter, Michael Dengler, Jürgen Heine und Christof Trenkle. Nach dessen Tod kamen Norbert Straub und Christine Müller hinzu. Heute heißt die Band nach der Sanierung der Linachtalsperre wieder Stausee-Echo und umrahmt in der Hauptsache die Linacher Fasnet.

Christine Müller ist unsere Nachbarin und wir sind sau stolz, dass wir eine so lange Tradition Linachs bei uns wieder aufleben lassen dürfen!!

Share this event

bottom of page